Risotto mit Gemüse

Ob es sich hierbei „nur“ um eine Beilage oder um ein eigenständiges Gericht handelt ist umstritten. Vegetarier werden sagen sie werden davon satt, also ist es ein eigenes Gericht. Es schmeckt aber auch in Kombination mit Hühnchen dann wäre es eine Beilage.

Man nehme:
1 Tasse Reis (normalen oder Risottoreis)
1 Zwiebel
Weißwein
ca. 0,5 L Brühe
1 Paprika oder 250 g Spargel oder auf was man sonst noch so Appetit hat

So zu allererst braucht man mal eine Zwiebel die leicht angeraten wird. Anschließend gibt man eine Tasse voll rohen Reis (es geht mit normalem aber auch mit speziellem Risottoreis) in die Pfanne und brät auch diesen etwas an.

Nun wird mit einem ordentlichen Schuß Weißwein abgelöscht und ab und zu umgerührt. Sobald dieser verkocht ist, gibt man immer portionsweise etwas von der Brühe hinzu. Wieder umrühren und warten bis alles weg ist. Das macht man dann solange bis der Reis durch ist und alles eine glibschige Konsistenz hat. Hier braucht man echt Geduld, v.a. wenn man Risottoreis verwendet. Da dauert das ganze bestimmt eine halbe Stunde. Die etwas schnellere Variante wäre normaler Spitzenlangkornreis, das schmeckt auch echt gut.

Nun ist es jedem selbst überlassen was als Gemüsekomponente noch hinzukommt. Wir haben sowohl Paprikas als auch Spargel mal ausprobiert. Schmeckt beides ziemlich gut. Der Spargel sollte vorgekocht werden, mit dem Kochwasser kann man dann die Brühe herstellen. Wenn man zusätzlich noch die Spargelschalen mit auskocht erhält man einen intensiven Spargelgeschmack.

Nun noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und fertig.

Zurück zur Kategorie

Zurück zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich bin kein Spammer This plugin created by memory cards